Über mich

Ich begleite Projekte von der Idee bis zur Realisierung oder berate in Teilprozessen, in München und im deutschsprachigen Raum: Produktionsleitung, kuratorische Beratung und musikdramaturgische Produktionsbegleitung, redaktionelle Arbeit und Fundraising sind hierbei die Bausteine meiner Tätigkeit.

Zu meinen derzeitigen Auftraggeber*innen und Partner*innen zählen u.a. die Münchener Biennale für Neues Musiktheater (2016 und 2020/21), die Bayerische Staatsoper (seit 2017), der Komponist Ondřej Adámek und das Ensemble N.E.S.E.V.E.N. (seit 2019), die Münchner Gesellschaft für Neue Musik (seit 2020), Kulturmarketing Dr. Gerhard (seit 2020), das TrioCoriolis (seit 2020) sowie das Goethe-Institut (Fachbereich Musik).

Kulturmanagement im internationalen Kontext
Von Januar 2017 bis Mai 2018 war ich Referentin für Musik in der Zentrale des Goethe-Instituts in München (Elternzeitvertretung). In dieser Zeit konnte ich mein hervorragendes Netzwerk in der deutschsprachigen Musik-, Theater- und Performanceszene noch weiter ausbauen und um internationale Kontakte und Perspektiven bereichern. Verantwortlich war ich u.a. für die Konzeption und Durchführung Internationaler Plattformen des Internationalen Koproduktionsfonds sowie für Weiterbildungsprogramme im Bereich Musik für Institutsmitarbeiter*innen und Leiter*innen der Goethe-Institute im Ausland.

Stückentwicklungen und Uraufführungen
Ein Auszug der von mir begleiteten Uraufführungen:
Sweat of the Sun (Musiktheater 2016)
Komposition: David Fennessy
Regie: Marco Štorman
Raum: Jil Bertermann
Dramaturgie: Katharina Ortmann
Auftragswerk der Münchener Biennale und des Theater Osnabrück.
Plätze. Dächer. Leute. Wege (Musiktheater-Recherche-Projekt 2015)
Bühne/ Installation/ Regie: Ivan Bazak
Musik: Gordon Kampe
Text/ Dramaturgie: Katharina Ortmann
Auftragswerk des FeXm und des Theater Bielefeld.
Internationaler Musiktheaterwettbewerb Darmstadt (2015/16)
UAs von Marta Gentilucci, Sivan Cohen Elias, Patricia Martinez und Abel Paúl.
Künstlerische Produktionsleitung und Dramaturgie: Katharina Ortmann
In Zusammenarbeit des Staatstheaters Darmstadt und der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt.

Dramaturgin für Oper und Konzert
Ich war Musikdramaturgin für Oper und Konzert in Festanstellung am Oldenburgischen Staatstheater (2008-2011) und an der Staatsoper Hannover (2011-2014).
Zusammenarbeiten erfolgten u.a. mit den Regisseur*innen Marco Štorman, Lydia Steier, Alexander Charim, Bernd Mottl, Andrea Schwalbach oder Alexander Müller-Elmau sowie mit den Komponist*innen Gordon Kampe, Leo Dick und Robyn Schulkowsky.
In der Spielzeit 2012/13 übernahm ich kommissarisch die Leitung der Jungen Oper der Staatsoper Hannover.

Studium
Mein Studium der Musikwissenschaft, Geschichte und Germanistik in Berlin und Paris schloss ich 2006 mit dem Magister ab. Ergänzend absolvierte ich 2019/20 das Fachzertifikat Kulturmanagement der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Stipendium
Von 2007-09 war ich Stipendiatin der Akademie Musiktheater heute der Deutsche Bank Stiftung (Amh), heute bin ich Mitglied des Alumnibeirates der Amh.

Seit 2016 lebe ich mit meiner Familie in München – eine Stadt, mit der mich eine spannungsreiche Liebe verbindet.